Anaplasma phagocytophila

Artikelnummer: 133

Das Bakterium wird durch Zecken auf Mensch und Tier übertragen. Akute Infektionen bei Hunden, Schafen und Pferden konnten auch in Deutschland bereits nachgewiesen werden.

Kategorie: Mensch und Tier


43,00 €

exkl. 19% USt., zzgl. Versand

Lieferzeit: 1 - 4 Werktage



Beschreibung

Anaplasma (Ehrlichia) phagocytophila wird durch Zecken auf den Menschen übertragen und führt zum Krankheitsbild der humanen granulozytären Ehrlichiose. Dabei vermehren sich diese Bakterien in Monozyten/Makrophagen oder Granulozyten und können zu schweren, akuten oder chronischen Krankheitszuständen mit Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Leber- und Nierenfunktionsstörungen führen. Ehrlichiosen gehören zu den neueren Infektionskrankheiten, die aufgrund der Nichtanzüchtbarkeit mit klassischen mikrobiologischen Verfahren bisher selten diagnostiziert wurden. In Süddeutschland sind etwa 2 bis 4 Prozent der Zecken mit Anaplasma phagocytophila infiziert. Bei Fieber unklarer Ursache mit Leukozytopenie, Thrombozytopenie oder Erhöhung der Transaminasen sollte während der Zeckensaison eine Ehrlichien-Diagnostik erfolgen.

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: